Electric Light Orchestra – 25.9.2018 – SAP Arena Mannheim

So gut wie von einem ELO-Fan erwartet. Hervorragend eingespielte Band. Sie schafft es sehr gut, dem orchestralen Sound von ELO die richtige Live-Stimmung zu geben. Dabei ganz nah am Original, auch Mr. Blue Sky wird in ganzer Länge gespielt!

Hervorragend ausgesteuert.

Von der Original-Besetzung ist nur Jeff Lynne dabei. Richard Tandy erholt sich von einer Herz-OP. Die anderen haben sich ja mit ELO Part II verausgabt und waren wohl sowieso immer austauschbar.

Manche im Publikum wissen nicht, wie sie mit der Musik umgehen sollen. Für die Mehrheit ist es eine Art Ehrerbietung für Jeff Lynne – und er und die Band bedanken sich mit einer Weltklasse-Vorstellung.

Neativpunkte sind die Vorband mit Ihrem etwas diffusem Programm, die lange Pause danach und die Kürze des Konzerts. Da wäre noch Platz für wenigsten einen der alten, sperrigen ELO-Songs gewesen.